ABGESAGT 29.2.20 – MudCup XX, die eiskalte Winterrunde

Wegen Platzsperre abgesagt.

 

Unsere beliebte Winterrunde Samstags für Anfänger, Könner und Hacker, Jung, “Age” und “BestAge”, männlich, weiblich und divers, hat wieder sehr erfolgreich begonnen.

Nächster Termin: Samstag 7. März 2020, nach 2 abgesagten Terminen jetzt der 3. Versuch für die Runde 8.

Gespielt wird immer Samstags, erste Startzeit zwischen 10 und 10:30 Uhr, Max. 14 Flights, bzw 40 Teilnehmer.
Ab HCP 54 (PE) für Frauen und Männer!
Anmeldeschluss für den Spieltag ist der Freitag bis 15.00 Uhr unter mudcup@gc-rl.de

Gib bitte bei der Anmeldung deinen Namen und Dein Handicap an.

Die Flights werden am Freitagabend zwischen 18.00 und 20.00 Uhr per Email bekannt gegeben.

Startgeld 10 €, Gäste 30 €, Jugendliche unter 18 Jahren: 5 €

Gespielt wird jeden Samstag bis April (sofern die Platzverhältnisse das zulassen). Bitte achtet auf die Veröffentlichen auf der Webseite.

Nettopreise 1-3 getrennt nach Geschlechtern, bei genügend Teilnehmern je Klasse wird in 2 Nettoklassen gespielt.

Man muss nicht jeden Samstag dabei sein, obwohl das positiv für die Eclectic Wertung wäre.

Auf der Runde ist für eine gute heiße Suppe auf der 10, saisonale Getränke und viel Spaß gesorgt.

Die Flighteinteilungen werden am Vortag ab 18 Uhr per Email verschickt.

Scorekarte selber führen, unterschreiben, Schlagzahl ausrechnen, Netto (Schlagzahl + Vorgabe) und abgeben!

Zählspiel bis maximum Score (Doppelpar: Par 3 – max. 6; Par 4 – max. 8 und Par 5 max. 10 Schläge )

Eclectic: Ein Zählspiel über mehrere Runden bei dem nur das beste Ergebnis für jedes Loch gezählt wird.

Wir freuen uns auf Euch!

 

UPDATE 24.2.20 – Neueröffnung der Gastronomie 1. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie es vielleicht schon in der Zeitung gelesen haben, eröffnen wir das Restaurant und Café am Nölkenhöners Hof in Pödinghausen neu.
Die Neueröffnung ist am Sonntag den 01.03.2020

Neues Vorgabensystem „WHS“ ab 2021 auch in Deutschland.

Ab der Spielsaison 2021 wird das neue, weltweit einheitliche World Handicap System (WHS) in Deutschland eingeführt. Genauso wie Deutschland verfahren auch die meisten europäischen Nachbarländer, z.B. Niederlande, Österreich, Dänemark, Belgien, wie auch die Länder des heutigen CONGU-Handicap-Systems, England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland. Frankreich z.B. führt das WHS schon in dieser Saison ein.

Das gewohnte EGA-Vorgabensystem bleibt für die aktuell bevorstehende Spielsaison 2020 in Deutschland vollumfänglich gültig.

Ziel des WHS ist es, die derzeit weltweit sechs verschiedenen Handicapsysteme in ein einheitliches System zu überführen, um für alle Golferinnen und Golfer auf allen Kontinenten vergleichbare Bedingungen zu schaffen.

Was wird sich ändern?

Im Gegensatz zum gegenwärtigen EGA-Berechnungssystem, bei dem das Ergebnis vorgabewirksamer Runden die bestehende Stammvorgabe in Zehntelschritten fortschreibt, wird der WHI (World Handicap Index) nur die letzten 20 „handicap-relevanten“ Runden heranziehen und daraus nur die besten acht Ergebnisse berücksichtigen. Das neue System wird somit mehr als bisher die aktuelle Spielfertigkeit abbilden und bereits lange zurückliegende Ergebnisse nicht mehr einberechnen.

Die maximale Lochpunktzahl für Handicap-Zwecke ist ein Netto Doppelbogey.
Abnormale Kurs- oder Wetterbedingungen werden in die Ergebnisse mit einfließen.
Laut “Roundtable” des DGVs am 14.2.20 wird es keine Verschlechterung des Handicaps unter -26,4 geben.

Noch ist im Detail nicht bekannt, wie die Konvertierung der Stammvorgabe HCP in den WHI letztlich erfolgen wird.

Ist man aber bei mygolf.de registriert, kann dort unter CHALLENGE (ganz rechts) und weiter unter „Formkurve“ seinen persönlichen „mygolf-Wert“ aus den letzten zwanzig gespielten Turnieren anzeigen lassen

Laut mygolf.de wird dieser Wert auf der Berechnungsgrundlage des WHI ermittelt und gibt so eine Idee, wie sich das persönliche Handicap nach WHI gegenwärtig darstellen würde.

Bereitet euch auf so manche Überraschung vor, wir halten Euch weiterhin informiert.

FAQ zum WHS (3.12.2019) auf www.golf.de

 

 

 

UPDATE 14.2.20 – Platz weiterhin gesperrt

18-Loch und 4-Loch-Platz gesperrt bis auf weiteres.
Drivingrange ist offen

Ein Beitrag – Auf 50 Golfanlagen greenfeefrei spielen!

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass wir nunmehr auch Mitglied des Zusammenschlusses „deinGOLF+++“ (www.deingolfplus.de) sind.

Ab sofort können unsere Vollmitglieder auf allen Plätzen dieses Zusammenschlusses von Montag bis Samstag greenfeefrei spielen. Hierfür ist seitens der Mitglieder keine separate Anmeldung oder Zahlung einer Gebühr notwendig. Den gültigen DGV-Ausweis mit dem Zusatz „Vollmitglied“ und den Personalausweis beim Einchecken vorlegen und greenfeefrei loslegen.

Die detaillierten Nutzungshinweise findet ihr hier: https://www.deingolfplus.com/infos-für-golfspieler/

Zum Start des Zusammenschlusses sind 10 Golfanlagen dabei, die nächsten drei stehen schon in den Startlöchern.

Mit diesem zusätzlichen, kostenlosen Angebot wollen wir unseren Mitgliedern noch mehr Golfspaß für ihren Beitrag bieten.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

DGP Aushang 2020 060220 B

Änderungen bei “mein-Golfclub.de”

Unsere Partnerclubs der
„mein Golfclub-Kooperation“
Finden Sie unter: www.mein-Golfclub.de

 

Wichtig für Einzelspieler:

Jeder Nutzer dieses Abkommens muss ab 2020 einen Account bei mein-golfclub GbR anlegen, der dann durch den Heimatclub freigegeben wird. Die ‚alten‘ Registrierungen werden alle gelöscht, eine Nutzung des Abkommens ist ab 2020 NUR noch über die neue Datenbank mit Einzelaccounts möglich.

Die mein-golfclub GbR erhebt von jedem Nutzer eine jährliche Gebühr in Höhe von 29,90 €.

Auch Mitglieder unseres Golfclubs müssen daher schon für die Saison 2020 (sofern sie sich in der neuen Datenbank registrieren) diese jährliche Gebühr entrichten.

 

Das Angebot gilt von Mo. bis Sa. ganztätig.

Ausgeschlossen sind Sonn- und Feiertage.

 

Wichtig für Gruppen:

Die Nutzung der Plätze der Partnerclubs ist für Gruppen ab 5 Personen nur nach vorheriger Anfrage möglich.

Bei Gruppen wird ein Greenfee von 25,00 € pro Person erhoben.

Wechsel in unserer Gastronomie

  • Den Vertrag mit Roberto Firinu haben wir einvernehmlich zum Ende Januar 2020 beendet und den Geschäftsbetrieb auf seinen Nachfolger übergeleitet. Wir bedanken uns bei Roberto für eine fast vierjährige, gute und harmonische Zusammenarbeit und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute.
  • Unseren neuen Gastronom Daniel Streiberger und sein Team könnt ihr bereits beim Neujahrsempfang am 16. Februar 2020, 11 Uhr kennenlernen.
  • Daniel Streiberger kennt die Besonderheiten einer Golfgastronomie, da er seit 2019 das Restaurant auf dem Gelände des Golfclubs Bad Salzuflen führt und auch weiter betreiben wird. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sind gespannt, mit welchen Ideen wir zukünftig aus der Küche verwöhnt werden.

Bezüglich der neuen Öffnungszeiten wird es kurzfristig noch weitere Informationen geben

OWL Greenfee- Abkommen

Liebe Mitglieder,

vielen Dank für die zahlreichen, positiven Rückmeldungen zu der Partners©hip zwischen dem GC Ravensberger Land und dem Senne GC Gut Welschof.

Anlässlich des OWL–Präsidententreffen am 22.11.2020 haben die dort vertretenden Golfclubs jedoch sehr irritiert auf die Partners©hip-Vereinbarung 2020 zwischen unseren beiden Golfclubs reagiert.

Neun der anwesenden und im sogenannten OWL-Greenfee-Verbund vertretenden 19 Golfclubs ziehen einen einseitigen Ausstieg aus der Vereinbarung eines vergünstigten Greenfees für die Mitglieder unserer beiden Golfclubs ernsthaft in Erwägung.

Sobald uns weitere Infos vorliegen, werden wir Euch umgehend informieren.

Mit sportlichen Grüßen

Edwin Kieltyka                      Jürgen Gärtner
Präsident                               Präsident
GC Ravensberger Land        Senne GC Gut Welschof